Sri Chinmoy in der Schweiz

Sri Chinmoy setzte eine Himalaya-Fichte als Zeichen des Friedens im Rietberg-Park in Zürich 1976

Seit den Siebziger Jahren war Sri Chinmoy mehrmals in der Schweiz. Er gab Vorträge und Konzerte, besuchte  die sogenannten “Divine Enterprises” (Unternehmen und Läden, die von seinen Schülern gegründet und geführt werden) und pflanzte eine Himalaya-Fichte als Zeichen des Friedens im Rietberg-Park in Zürich (siehe Fotos oben und rechts). Oft besuchte er auch Schweizer Kurorte, wie z.B. Amden (Ausflug mit Sessellift), Davos (7-Stunden-Meditation/Konzert), Interlaken (Konzert mit 170 Instrumenten und dazwischen Meditationen)  oder das Schilthorn (Ausflug). Ihm war die Schweiz sehr wichtig und die Centres wuchsen langsam. Zur Zeit gibt es in Zürich ein grosses Meditations-Zentrum und in Winterthur, Basel, Bern und Genf kleinere Gruppen – total gut 100 Schüler . Regelmässig werden kostenlose Einführungskurse, Mantra-Chantings und Konzerte durchgeführt (siehe Home Page). Fotos: Kedar Misani

Sri Chinmoy besuchte das damalige Meditationszentrum an der Friedensgasse in Zürich  im Juni 1986
Sri Chinmoy besucht und meditiert an den 2. “Impossibility Challenger” Weltrekordspielen im Sihlhölzli in Zürich im Jahre 1983
Sri Chinmoy freute sich als er Kailash’s Vater in Aarau traf. Das Bild ging in der Zwischenzeit um die Welt – in verschiedensten Publikationen, Plakaten und Büchern.

Am 26. Mai 1987 eröffnete Sri Chinmoy mit seiner ersten Kirchenorgel-Aufführung im Fraumünster in Zürich,  ein neues musikalisches Kapitel. Er kreierte spontane und kraftvolle Improvisationen, die unvergesslich sind. Die Aufführung in Zürich, die nur ein paar seiner Schüler live miterleben konnten, war eine der längsten überhaupt. Sie dauerte 38 Minuten und wurde später von Sri Chinmoy als “The Summit – Song of Self-Transcendence” betitelt. Video: Kedar Misani.

Sri Chinmoy während eines Friedenskonzerts mit Meditationen im ersten grossen 7-Stunden-Konzert im Schweizer Bergdorf Davos am 27. Mai 1987
Sri Chinmoy meditiert mit seinen Schülern an einer Abendveranstaltung in Winterthur 1985.
Konzert im Hallenstadion Zürich am 31. März 1985, das grösste Konzert in der Schweiz mit gegen 7000 Suchern.
Sri Chinmoy besucht Kedar’s Bäckerei “Ecstasy-Sky”, Zurich & Abarita’s “Secerts of Perfection-Flames”, Schlieren
Sri Chinmoy auf dem Schilthorn
Konzert mit 170 Instrumenten in Interlaken am 11. September 2005